Pflege

Ein Denkmal aus Glas ist einfach und leicht zu pflegen. Das Glas als Material hat eine hohe Dichte, mit weniger Porenraum als Naturstein. Damit zeigt das Denkmal eine hervorragende Resistenz gegen chemische und biologische Belastungen, nämlich Bakterien, Pilze, Flechten, Algen und Moose. Das gilt gleichermaßen für Umwelteinflüsse wie Staub, Abgase und Witterungseinflüsse.

Pflege eines Denkmals aus geschmolzenem Glas (z.B. Ice, Lunae):

Für die Reinigung empfehlen wir das übliches Glasreinigungsmittel. Verwenden Sie, bitte, nur einen weichen Schwamm, den Kratzer im Glas zu vermeiden.

Pflege eines Denkmals aus gestapeltem Glas (z.B. Di Anne, Petra, Circle):

Wir empfehlen die Reinigung nur unter trockenen Wetterbedingungen durchzuführen. Verwenden Sie, bitte, nur eine weiche Bürste, z.B. Auto-Schneebesen. Auf einem Denkmal aus gestapeltem Glas sind keine Spuren von ausgetrocknetem Wasser zu sehen, darum empfehlen wir explizit die Nutzung von Schwamm in diesem Fall nicht! Die Verwendung von nassem Schwamm wird zu einem negativem Ergebnis führen – der Staub wird in dem Porenraum des Materials hineindringen.